, Leu Yves

3:2 Sieg gegen VBC Muri Bern

Am Samstag hatten wir ein Heimspiel gegen den VBC Muri.

Wir hatten im ersten Satz grosse Mühe in Spiel zu finden. Insbesondere waren wir mit der Verteidigung beschäftigt und konnten so keinen Druck aufbauen. Viele Probleme bei der Abnahme und die Eigenfehler vergrösserten den Rückstand und so verloren wir den ersten Satz mit 22:25.

Nach dem verpatzten Satz wurden die Göttis eingeschalten so dass wir wieder Freude am Volleyball hatten. Jedoch gerieten wir wieder bedenklich in Rücklage, darum nahmen wir ein Time-Out beim 1:4 Rückstand, mit einem Spielerwechsel versuchten wir wieder ordentlichem Druck aufzubauen. Die Aufholjagt hatte begonnen, doch bereits bei 17 Spielpunkten hatten sie uns wieder eingeholt und wir verloren auch den zweiten Satz mit 19:25.

Den dritten Satz konnten wir etwas konstanter beginnen. Beim Time out von 19:15 gab Mischu die letzte Strategie bekannt. Mit den überlegten Angriffen und sicheren Service kam der Satz zu unseren Gunsten und wir gewannen ihn mit 25:22.

Den Vierten Satz konnten wir bis 18:20 nicht dominieren. In diesem Satz gab es sehr viele lange Ballwechsel. Der VBC Muri nahm anschliessend ein Time-Out bei 18:23, weil sie mächtig unter Druck standen. Die Legenden kämpften um jeden Ball und so konnten wir den Satz mit 25:19 gewinnen.

Legendenmässig, kraftvoll und präzise begann der letzte Satz. Es war ein nerven Satz, weil der VBC Muri uns aufholte. Plötzlich stand es 14:14. Aber wir hatten ja noch ein Time-Out, das nahm Mischu dann auch. Nach dem Time-Out nahm Barney seine Asse aus den Ärmel und den Powerriegel, so konnte Muri auf die starke Leistung nicht mehr reagieren.

Mit 16:14 entschieden wir das Spiel für uns.   Die Belohnung auf diese tolle Aufholjagd wurde mit einer Pizza aus dem Rebstock belohnt.   Dieser Sieg brachte uns Selbstbewusstsein für das nächste Spiel am kommenden Samstag gegen Volley Oberdiessbach.

Es spielten: Mysli, Mischu, Sven, Daniel, Reto, Urs, Res, Barney, Rolä und Yves.