, Zesiger Claudia

Uni Bern - Vopap Damen 4

Endlich geht es los! Nach dem letzten „Feinschliff“ im Trainingslager in Mürren waren wir sowas von bereit für den Saisonstart. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle nochmals an unsere Trainer/innen Jasmin Fischer (D1), Eva Mosimann (D2) und Janick Sommer (H1)! Die Trainings waren top!

Mit Uni Bern bekamen wir es gleich zu Saisonbeginn mit einem starken Gegner zu tun – dank dem Trainingsspiel im September waren uns ihre Stärken und Schwächen aber bereits bestens bekannt. Es kann losgehen! 

1. Satz (13:25) Der erste Satz – wie so oft – nicht unsere Stärke. Die Nervosität war noch deutlich zu spüren. Viele Fehler im Service und im Angriff und auch in der Verteidigung lief es noch nicht ganz rund. Gegen Ende konnten wir uns aber deutlich steigern und nehmen die Energie mit in den zweiten Satz.  

2. Satz (26:24)Ein Kopf an Kopf rennen. Auf beiden Seiten wenige Fehler, starke Angriffe und super Verteidigung. Der Satz – wie auch das gesamte Spiel – geprägt von vielen langen Ballwechseln. Auch dank super Inputs von der Seitenlinie (merci Ursi fürs Coaching!) beweisen wir Nervenstärke und haben am Schluss die Nase vorn. 

3. Satz (25:14) Jetzt sind wir so richtig in Fahrt gekommen. Mit viel Selbstvertrauen starten wir in den dritten Satz und lassen nichts anbrennen. Es scheint fast alles zu gelingen und so buchen wir Punkt für Punkt auf unser Konto. Volleyball vom Feinsten – so fägts! 

4. Satz (23:25)Auch im vierten Satz machen wir voll konzentriert weiter. Aber auch Uni kommt wieder besser ins Spiel und es zeigt sich ein ähnliches Bild wie im zweiten Satz. Ein hin und her bis ganz zum Schluss. Kurz vor Satzende sieht alles gut aus für uns – wir führen mit 21:18. Aber hoppla! Was kommt denn da? Eine Spielerin von Uni packt allen Frust in den Service und hat damit Erfolg. Wir können die Bälle nicht annehmen und bringen keinen druckvollen Angriff zu Stande. Drei Punkte in Folge für Uni – und wir sind etwas aus dem Konzept geworfen. Leider müssen wir diesen Satz – und damit auch sicher 1 Punkt – an Uni abgeben. 

5. Satz (15:5)Drei Punkte werden es also nicht, aber die 2 wollen wir auf jeden Fall! Das zeigt sich auch in unserem Spiel im letzten Satz. Die letzten Energiereserven werden mobilisiert. Stark am Service – konzentriert und sattelfest in Annahme & Verteidigung – variantenreich und kaltblütig im Angriff. Die 2 Punkte haben wir uns definitiv verdient! ALLEZ FLINGOS!  

Mit dabei waren: Anja, Ronja Bürgler, Martina, Noemie, Alex Bürgler, Fibä, Melis, Alex Loosli, Ronja Bachmann, Kati, Claudia, Naomi, Ursi (Coach)