, Rölli Sandra

Souveräner Sieg des Damen 2 gegen TV Länggasse

Am Freitag Abend spielten wir zuhause gegen den TV Länggasse. Es handelte sich dabei um ein wegweisendes Spiel, da es um Platz 2 ging. Das Hinspiel war herausfordernd, jedoch eher aufgrund der Verletzung unserer Libera beim Aufwärmen. So könnte es sein, dass wir uns an das Spiel selbst gar nicht mehr so gut erinnern konnten. Aber wir haben damals gewonnen und gewannen auch am Freitag mit einem klaren 3:0 (25:17, 25:19, 25:20).

In den ersten Satz starteten wir gut. Stauffiger dank der genesenen Blanchard wieder auf der Aussenposition. Die Annahmen funktionierten, Kohler verteilte mit Köpfchen und dank einer Serviceserie konnten wir einen guten Vorsprung herausspielen. Sprich der Satzgewinn war nie wirklich in Gefahr. 

Gleiche Aufstellung im zweiten Satz. Bis zur Satzmitte war es ein ausgeglichenes Spiel. Dann hatten wir ein kurzes Tief, eine kleine Schwäche in den Annahmen plus ein Zögern im Angriff. Gossweiler reagierte, brachte Nissille für Wieszinski auf Dia. Ein Punkt später bei 13:18 ein Time Out. Dann endlich die erhoffte Reaktion, wir kämpften uns Punkt für Punkt zurück, überholten und gewannen schlussendlich mit 25:19.

Im dritten Satz kam schon bald Mosimann für Rölli auf Aussen und brachte somit frischen Wind aufs Feld. Es war von allen drei Sätzen wahrscheinlich der Ausgeglichenste. Am Ende des Satzes konnten wir uns durchsetzen, Odermatt punktete gleich ein paar Mal über die Mitte, Nissille fand auf Dia die Lücke, Kohler souverän am Service. Satz- und Spielgewinn VOPAP.

Jetzt stehen noch zwei Spiele an gegen VG Rüdtligen und Grün-Weiss Utzenstorf. Sollte VBC Münchenbuchsee heute Abend gegen TV Länggasse gewinnen, so können uns die Drittplatzierten TV Länggasse rein rechnerisch gar nicht mehr überholen und der 2. Platz wäre auf sicher. Also Go Buchsi :-).