> Zurück

Starker Auftritt der Legenden beim VBC Seftigen

Chaperon Michel 01.11.2019

An Halloween lassen die Legenden nichts anbrennen und gewinnen beim VBC Seftigen verdient mit 3:1.

Die Halle in Gurzelen zu finden war an diesem dunklen, regnerischen Halloween-Abend gar nicht so einfach, trotzdem fanden alle 8 angemeldeten Legenden den Weg und waren pünktlich vor Ort. Ja richtig gelesen: 8; trotz einem 13er-Kader waren wir bereits beim dritten Saisonspiel schon wieder zu Umstellungen auf den Positionen gezwungen. So spielte Coach Chappi auf dem Pass und unser Captain Dänu half auf Aussen aus. Dies hatte auch Vorteile, kamen doch alle Spieler zum Einsatz und es gestaltete die Aufstellungsentscheidung nicht als besonders schwierig.

Im ersten Satz legten wir gleich mit 4 Service-Winnern los, mussten gegen Mitte des Satzes aber trotzdem einem oder zwei Punkten Rückstand nachrennen. Wir konnten in der Money-Time, gegen Satzende, dann aber einen Zacken zulegen und gewannen den ersten Satz doch noch souverän mit 25:17.

Ein Wechsel auf der Mitte-Position für den zweiten Satz sollte bei uns drinliegen. Auch der Gegner brachte einen neuen Mitte-Spieler, welcher sich als wahre Knacknuss präsentierte. Wir hatten im zweiten Satz vor allem auch Mühe mit zwei Gegenspielern, welche uns mit sehr schwierigen Services das Leben schwer machten. So kassierten wir zwei, drei Mal ein paar Service-Serien, welche wir bis Ende Satz nicht mehr aufholen konnten. Wir mussten Seftigen den zweiten Satz mit 20:25 zugestehen.

Mit zwei Wechseln gings in den vorentscheidenen dritten Satz. Unser Captain Dänu brachte nach ein paar Anlaufschwierigkeiten unser Team wieder in Schwung. Der Satz war sehr lange ausgeglichen und wir brachten uns zu Beginn mit etwas lahmer Verteidigungsarbeit in Schwierigkeiten. Nach einem gut getimten Time-Out und energischer Aufforderung zu aktiver Feldverteidigung (schliesslich hatten wir das explizit am Dienstag noch trainiert) lief es uns dann plötzlich wunderbar. Finten wurden erlaufen, die meisten Angriffe von Seftigen pariert und wenn dann trotzdem mal ein Hammer bei uns einschlug, wurde das mit einem Schulterzucken zur Kenntnis genommen. Übrigens: in dieser Phase haben wir glaube ich die Knacknuss auch geknackt und wir hatten damit den besten Angreifer von Seftigen unter Kontrolle. Wir konterten unsererseits mit sehr guten Angriffen, überzeugten mit variantenreichen Aktionen im Angriff - harte Smashes, gezielte Finten, überlegte Block-Outs... routiniert eben. Und da nun die Verteidigung gut stand und wir im Angriff regelmässig punkten konnten, entschieden wir diesen wichtigen Satz mit 25:19 für uns.

Für den vierten Satz verzichteten wir auf Spielerwechsel - schliesslich lernen wir aus unseren Fehlern (siehe letzter Matchbericht). Wir starteten stark, es war zu spüren: wir wollen heute drei Punkte holen. Jeder war konzentriert, die beiden Mitspieler auf der Bank feuerten uns an und machten gute Stimmung und es lief rund - wenn's läuft, dann läuft's :-) Wir liessen nicht locker, wollten immer noch einen Punkt mehr, weiter, weiter: noch einer, noch einer. Nach den beiden Time-Outs von Seftigen waren wir glaube ich mit 17:4 vorne und wir wollten noch mehr. Wir zogen's durch, der vierte Satz ging mit 25:9 an uns: STARK Jungs! Richtig sexy gespielt!

Nach drei Spielen können wir festhalten, dass der Saisonstart geglückt ist. Wir haben in jedem Spiel gepunktet und unser (Zusammen-) Spiel wird immer besser. Steigerungspotential ist jedoch noch einiges vorhanden. Wir freuen uns auf die weiteren Herausforderungen, das nächste Saisonspiel absolvieren wir anlässlich der zweiten VOPAP-Heimrunde. Am Samstag, 9.11. könnt Ihr Euch selber ein Bild von unserem Team und unseren Fortschritten machen, wir freuen uns auf Euch.

Für die Legenden spielten: Res, Chappi, Mauro, Barney, Timo, Mats, Julio und Dänu (C).

Abwesend: Adi und Ruben, Krank: Urs und Michu, Ferien: Stefan