> Zurück

Legenden vs Münchenbuchsee

Aebi Sven 29.11.2016

Am 26. November durften wir bei einer Heimrunde gegen die Tabellenführenden Münchenbuchsee antreten. Schon im Vorfeld war klar, dass dies eine Herausforderung werden würde, da sie bisher erst einen Satz abgeben mussten. Beim Einschlagen sah man schon, dass sie sich vermutlich später in einer anderen Liga einfinden werden. Natürlich liessen wir uns davon nicht einschüchtern.

 

Den ersten Aussenangriff musste ich sogleich mit dem Gesicht verteidigen weil es irgendwie zu schnell ging. Immerhin sind wir recht gut gestartet und konnten zu Beginn mithalten. Dann mussten wir eine 7er Serie Punkte einstreichen, welche auf Abnahmeprobleme und Unkonzentriertheit zurückzuführen waren. Wir fanden zwar wieder ins Spiel zurück, jedoch vermochten wir den Rückstand nicht mehr einzuholen.

19/25

 

Den zweiten Satz durften wir am Anfang mit 4/2 kurz dominieren. Danach kam es wieder zu einer Serie, welcher einen derben Dämpfer zur Folge hatte 4/10. Wir versuchten wie im Training die Abnahme zu schieben, um so der misslichen Lage zu entkommen. Leider kamen dann noch die unnötigen Eigenfehler hinzu.

16/25

 

Der dritte Satz begann mit einer Verzögerung. Michu, mit der mit der Nr. 8 auf das Feld sollte, war mit der Nummer 12 auf dem Spielblatt verzeichnet. Bald konnte das Missverständnis gefunden werden. Auf der Lizenz war noch seine alte Nummer registriert und so auf das Matchblatt übernommen worden. So war es ihm leider nicht gegönnt den Satz zu spielen. Wir liessen uns nicht beirren und zeigten einen konstanten Satz. Mit druckvollen Service, übernahmen wir sogar die Führung bei 15/13. Einer ihrer Angreifer schlug jedoch oft diagonal über den Block und konnte so unseren Erfolg etwas eindämmen. Es blieb spannend bis zum Schluss, welchen wir leider nicht für uns entscheiden konnten. Das Spiel hat jedenfalls Spass gemacht und wir haben uns kämpferisch präsentiert.

24/26

 

Wir freuen uns bereits auf das nächste Spiel am Samstag 03.12.2016, gegen HTL

 

Es spielten: Mysli, Barney, Björn, Reto, Mischu, Dänu, Urs, Ich, + Michu (Strafbank). Als Coach fungierte der verletzte Yves