> Zurück

Erster Meisterschaftssieg für die 4. Liga Damen

Zürcher Stephanie 06.11.2016

Das Spiel gegen VBC Uni Bern begann nicht in unserem Sinn: (zu) viele Eigenfehler, zuwenig Bewegung, zuwenig Kraft im Angriff sowie ein Netz, welches sich scheinbar gegen uns verschworen hatte: Kein Wunder, ging der erste Satz ging mit 18:25 verloren. Wir konnten nach einem grossen Rückstand zu Beginn zwar noch einige Punkte aufholen, mehr lag aber nicht drin.

Der zweite Satz war ebenfalls lange hart umkämpft, wir haben aber am Schluss die entscheidenden Punkte gemacht und mit 25:21 gewonnen.

Auch der dritte Satz verlief harzig und jeder Punkt war gefühlt ein K(r)ampf. Wir zeichneten uns durch einige schöne Rettungsaktionen aus, gaben keinen Ball verloren und wurden so mit dem Gewinn des dritten Satzes belohnt: 25:18 stands am Schluss.

Im vierten Satz wurde das Spiel keineswegs leichter, im Gegenteil: Uni Bern bäumte sich nochmals gegen die drohende Niederlage auf, während wir in unserem Spiel erneut die Dynamik, Schnelligkeit und die Durchschlagskraft im Angriff vermissen liessen. Wir rannten den ganzen Satz lang einem Rückstand hinterher, bis es schliesslich 24:21 für Uni Bern stand. Da schickte uns der Himmel das Team der 4. Liga A, welches die Halle kurzum in einen Hexenkessel verwandelte. Angespornt vom tollen Support und mit roten, aber kühlen Köpfen konnten wir noch einen Zacken zulegen und holten Punkt für Punkt auf. Am Schluss gewannen wir den Satz tatsächlich in extremis mit 26:24 und somit das Spiel mit 3:1. An dieser Stelle nochmals ein riesiges Dankeschön für den tollen Support der 3. Liga A – der Sieg hat sich wunderbar angefühlt :-)

 

Volley Papiermühle : VBC Uni Bern 3:1 (18:25, 25:21, 25:18, 26:24)

Aufstellung
Pass: Sändle, Kike, Nadia
Mitte: Aya, Denise, Aline
Aussen: Vale, Claudschä, Stu
Abwesend: Fränzi, Eliane, Nadine, Fibä
Coach: Mysli