> Zurück

...war's auch für uns

Schmutz Ruth 21.02.2015

Ja, ein Sonntag zum Vergessen war's auch für uns! Derselbe Ort, derselbe 'sonnige Tag', dieselbe Turnhalle, gleiches Szenario, nur einfach ein Spiel vor dem Spiel vom Herren 2.

Und was bitte schön war mit uns los? Waren wir in Gedanken zu siegessicher? Haben wir uns zu sehr auf die Rangliste verlassen? Wo war die richtige Einstellung hin verschwunden?
Nun, eins ist klar: Seftigen hat uns überrumpelt! Wären im ersten Satz nicht die druckvollen Services von Sue gewesen, die uns etwas Luft und Zuversicht verschafft haben, wären wir schon im ersten Satz sang- und klanglos untergegangen! So konnten wir uns auf jeden Fall ins Spiel zurück bringen und den grossen Rückstand von sage und schreibe 8 (6:14) auf 2 Punkte verkleinern (13:15). Zu schade, dass wir den Satz nicht noch weiter umdrehen konnten, wir verloren ihn leider zu 22.

Nun waren wir also wach und eigentlich 'aware' auf dem Spielfeld und konnten auch durch guten druckvollen Service aufschlagen. Aber was wir beim Service hatten, fehlte uns im Angriff: direkte starke Punkte am Netz zu machen, viel uns schwer - und so kann man nun einmal nicht gewinnen!
Wohl ziemlich hilflos mit anzusehen, verloren wir in der engen Halle auch den 2. Satz mit 25:21. Und ja, leider wurde es nicht besser, im Gegenteil. Trotz einigen guten Verteidigungsaktionen und auch wirklich schönen Angriffen, die uns ab und an gelangen, fanden wir unser Spiel einfach nicht. Wir haben uns deutlich unter unserem Wert verkauft... Den dritten und letzten Satz verloren wir zu 16 - die offene Rechnung wurde nun also noch grösser!?!

Das Wort zum Sonntag? abhaken und vergessen! der honeybadger ist noch jedesmal immer wieder aufgestanden!