> Zurück

Herren 1 überzeugt mit 3:0-Sieg gegen Aeschi!

Salonen Patrick 19.01.2015

Die 1. Ligisten von VOPAP gewinnen auch das zweite Spiel im neuen Jahr glatt mit 3:0 (25:22; 25:22; 25:11) diesmal gegen den direkten Verfolger VBC Aeschi.

 

Die etwas angespannte Verletzungssituation hat sich in der letzten Woche leider nicht wirklich entspannt. Mit Mosimann verletzte sich noch ein Spieler mehr. Trotzdem konnten wir mit den anderen, zum Teil angeschlagenen, Spielern antreten. Mit Aeschi kam der direkte Tabellennachbar nach Worblaufen. Für beide Teams war dies somit ein bedeutsames Spiel. Für unser Ziel, uns für die Playoffs der besten zwei Teams zu qualifizieren, musste unbedingt die volle Punktzahl eingetütet werden. Aeschi wiederum möchte sich laut eigenen Angaben unter den besten drei Teams der Liga halten. So kam es auch, dass im Vorfeld des Spiels schon im Facebook "die Post" abging. Die etwas älteren Spieler erinnerte dies sicherlich an die guten alten "Gästebuch-Zeiten"... ;-D
 
Gleich zu Begin des Spiels übernahmen wir das Spieldiktat. Aeschi liess sich nicht abschütteln und konnte den Satz lange offen gestalten. In der Moneytime konnten wir das Tempo etwas anziehen, was kurzfristig vier Punkte Vorsprung bedeutete. Aeschi reagierte mit einer Mini-Service-Serie, so dass dieser Satz "nur" mit 25:22 gewonnen werden konnte.

Der zweite Satz begann wie der Erste. Wir spielten über weite Strecken stabil und konnten mit unseren Services oftmals viel Druck auf die Aeschi-Annahme ausüben. Dennoch fehlte irgendwie die letzte Konsequenz. Schön herausgespielte Punkte wechselten sich mit unkonzentrierten Phasen ab. So kam es auch, dass Aeschi, nachdem wir praktisch den ganzen Satz mit vier Punkten in Front gelegen hatten, zum 22:22 aufschliessen konnte. Mit wiederum guten Services und etwas mehr Power konnten wir aber auch diesen Satz mit 25:22 für uns buchen.

Die knappe Satzniederlage war dann wohl zu viel für Aeschi. Wir servierten weiterhin druckvoll, und die Aeschi-Hintermannschaft fiel jetzt völlig auseinander. Mit weiteren schönen Kombinationen und konsequentem Angrifsspiel bauten wir den Vorsprung bald auf zehn Punkte aus. Mit 25:11 war dieser Satz eine klare Angelegenheit.

 

Nach dem Riggisberg-Match, in welchem wir primär durch die Mitte punkteten, war dieses Spiel nun wieder wie gewohnt "vielseitig". So konnte immer wieder auf allen Positionen gepunktet werden. Auch wenn die ersten beiden Sätze knapp ausfielen (Resultat), so hatte man auf dem Feld nie das Gefühl, einen dieser Sätze abgeben zu müssen und dies gegen ein Team, welches bis dahin in der Tabelle nur einen Punkt hinter uns klassiert war. Das macht doch Lust auf mehr!!
 
 
Nächsten Samstag, 24. Januar 2015 besuchen wir die Herren im Oberwallis. Nach dem sehr klaren Spiel in der Vorrunde machen wir uns auf einiges an Gegenwehr gefasst. Um 18.00 Uhr geht es los in Brig (Halle BFO). Wir freuen uns über Unterstützung (könnte man ja mit einem Ski-Ausflug ins Wallis verbinden)!

 

 

VOPAP H1 vs. VBC Aeschi 3:0 (25:22 / 25:22 / 25:11)

Für Vopap spielten:

Dave Zimmermann (Libero); Michael Batt; Martin Weber; Simon Friedli; Tino Jenal (Captain); Christian Tschanz; Manuel Schmid; Raphael Scheidegger; Patrick Salonen

Es fehlten: Simon Mosimann (verletzt)

 

Coach: Beni Heimgartner / Physio: Marcel Koller