> Zurück

Neue Saison - neues Glück?

Salonen Patrick 11.09.2018

Nach der alles in allem starken Premiere-Saison des Herren 2 starten die 3. Ligisten nun in die zweite Saison. Mit neuem Personal und einer gelungenen Premiere am 2. Liga-Turnier in Nidau ist der Startschuss erfolgt!

 

 
 
Das Team 18/19
 
Nachdem wir uns in der ersten Saison erstaunlich souverän geschlagen haben (wort-wörtlich zu nehmen mit zwei unnötigen 3:2-Siegen und damit verpassen des Aufstiegs), war es nicht selbstverständlich, dass die erfolgsverwöhnte Truppe zusammenbleiben würde. Um so schöner, dass dies geklappt hat! Mit Wing, Mätthu und Dave Schweizer verliessen uns zwar leider drei Spieler (Ausland und höhere Ambitionen). Aber mit unseren Neuzugängen konnten wir den einen oder andern Transfer-Coup landen. Mit Christian Cataldi, Marc Seiler und Philipp Gerber konnten wir weitere gestandene Spieler aus höheren Ligen verpflichten. Weiter verstärkt werden wir von Timo Rieder, einem Junior aus den Reihen der universitären Berner. Zusammen mit dem "Kern" des letztjährigen Teams darf vom Herren 2 diese Saison einiges erwartet werden...
 
 
Turnier Nidau
 
Als die Mail mit der Einladung des VBC Nidau zum "1. Nidauer 2. Liga Supercup" mit den Worten "Ich weiss dass Eure ‚offizielle‘ Ligabezeichnung 3L ist, aber das ist dann sicher mal eine Untertreibung, darum denke ich dass dies trotzdem passen könnte" bei mir ankam, dachte ich freilich, dass wir mit 2. Ligisten mithalten könnten. Allerdings als dann der Showdown näher kam, kamen dann trotzdem leichte Zweifel auf, zumal Dave Zimmermann in den Ferien weilte und Salonen verletzungsbedingt die Rolle des Coaches übernahm. Mit einer Wechsel-Option namen wir das Turnier gegen die 2. Ligisten Nidau A, Nidau B und die Volleyboys Bienne in Angriff. Zu Beginn des Turniers konnten wir nicht ganz verbergen, dass wir das erste Mal in neuer Besetzung auf dem Feld standen. Folgerichtig mussten wir den Satz den routinierteren Nidauern überlassen. Die Lehren aus diesem Satz konnten wir aber postwendend ziehen und so wurde unser Zusammenspiel von Satz zu Satz besser. Nach dem verlorenen Startsatz gewannen wir die restlichen acht Sätze in souveräner Manier. Und teilweise boten wir schon guten Volleyball, was in dieser frühen Phase noch nicht selbstverständlich ist. Herzlichen Dank dem VBC Nidau für die Organisation dieses Events. Ein schnörkelloses Turnier mit allem Notwendigen und der Gelegenheit möglichst viele Sätze an einem Nachmittag zu spielen. Genau das Richtige zu diesem Zeitpunkt!!  
 
 
Die Saison 18/19
 
Die Reduktion in der 3. Liga von drei auf zwei Gruppen ergeben doch einige Änderungen was unsere Gegner betrifft. So müssen wir nun einige Mal ins Nahe Ausland zu den solothurner Teams fahren. Dafür fehlen einige Gegner aus der letzten Saison. So fahren wir nicht weniger als sieben mal in diese Richtung. Mit Aarberg und dem VBC Bern haben wir nur gerade zwei Vertreter aus unserer Region in unserer Gruppe. Ich mag mich an 1. Liga-Saisons erinnern in welchen wir weniger weit reisen mussten... Aber was soll's, spannend sollte es allemal werden. Nach dem verpassten Aufstieg letzte Saison muss unser Ziel in dieser Saison der Aufstieg sein!
Zudem spielen wir noch den Berner Kantonalcup, bei welchem wir als "Vize-Cup-Sieger" unseren guten Ruf zu verteidigen haben. Spannend beim Cup sind sicherlich die Begegnungen mit den oberklassigen Teams aus der 2. Liga. Vielleicht kommt es zu einem Wiedersehen mit ehemaligen Mitspielern, sollte da der Gegner z.B. VBC Thun heissen.
 
Nun stehen noch einige Trainings, Trainingsspiele und das Trainingswochenende auf dem Plan. Genug Zeit also um noch etwas am Team zu schleifen, damit wir dann Mitte Oktober richtig bereit sind um in die Meisterschaft zu starten und unsere Ziele zu verfolgen.