> Zurück

Kopf an Kopf Spiel, Damen 1 gegen Grenchen

Mundschin Janine 02.03.2020

Vergangenen Samstag kam es zum Rückrundenspiel gegen die Damen des TV Grenchen. In der Vorrunde war dies unsere erste Begegnung und wir bekamen wortwörtlich auf den Sack..! In diesem Spiel zeigten sie sich ganz anders zur Vorrunde und wir witterten den Sieg bereits. 

1. Satz:

Zu Beginn starteten wir solide ins Spiel. Es war eine gute Dynamik zu spüren im Team und es machte Spass zu zu schauen, da das Spiel sehr ausgeglichen war. Grundsätzlich gestalteten wir unser Spiel abwechslungsreich. Nur kam von Grenchen praktisch jeder Ball wieder rüber..Geduld bewahren und fokussiert weiter spielen um den Punkt abzuschliessen. Dies gelang uns und wir heimsten den ersten Satz mit einem 25:20 ein.

2. Satz:

Der zweite Satz ist immer etwas gefährlich wenn man den ersten geholt hat- eine Grundregel im Volleyball. Grenchen drehte auf, sie waren nun auch im Spiel angekommen und wir hatten zusehendst Mühe. In der Verteidigung lief kurzzeitig nicht mehr sehr viel unsererseits und wir mussten immer wieder mal einige Punkte abgegeben. Dies durchzog so ziemlich den ganzen Satz. Unsere positive Stimmung vom ersten Satz war kaum noch zu spüren. Gegen Ende des Satzes wurde es dennoch eng und Grenchen musste nochmals zittern. Mit einem 21:25 gaben wir den Satz ab.

3. Satz:

Sozusagen eine Kopie des zweiten Satzes. Dieser Satz war ziemlich schnell rum. Die Stimmung war eher still auf unserem Feld. Wir konnten uns nicht mehr so gut pushen, es fehlte etwas der letzte Wille für den abschliessenden Punkt. Es musste sich etwas ändern! mit einem nüchternen 18:25 strichen wir diesen Satz aus unseren Gedanken und gingen in den 4.

4. Satz:

Hier änderte sich das Spiel. Zu Beginn lagen wir auch noch ordentlich im Hintertreffen, rollten das Feld aber von hinten auf und es entstand wieder eine Dynamik im Team, die wir sonst kennen. Wir pushten uns gegenseitig und veranlassten, dass das Spiel sich beschleunigte. Mit schnelleren Spielzügen nahmen wir Grenchen auseinander und holten knapp den Satz mit einem "erleichternden" 26:24!

5. Satz:

Nun die Entscheidung..Es war ein Kopf an Kopf-Rennen und es wurde nochmals spannend. Im fünften Satz hatten wir noch eine Portion Glück mit dabei und dann klappte das was wir wollten! Wir stahlen den 5. Satz und freuten uns immens über die 2 Punkte im zweitletzten Spiel unserer Saison.

Mit einem 3:2 gehen wir heute in das letzte Spiel gegen Solothurn und geniessen dieses noch in vollen Zügen! 

Euer Damen 1