, Claudia Wolf

Wohl verdienter 3:0 Sieg nach langer Durststrecke in der 4. Liga b

Endlich wieder ein Sieg, und dann noch souverän 3:0, was für ein tolles Gefühl! :)

 

Der Montagsmatch gegen Satus Köniz b war eine grosse Erlösung für das Damen 3, nachdem wir in den letzten 4 Spielen zwar immer mindestestens einen Satz für uns gewinnen konnten, doch leider keine wichtigen Punkte.

 

Gehen wir doch zurück zum Saisonstart in Münchenbuchsee, den wir zwar zwar top motiviert, aber ohne Trainer und mit einigen Verletzten und »Patienten» in Angriff genommen haben.

Und Fränzi, unser «Stehaufmännchen», Ex-Captain mit «Peitsche und Zuckerbrot», fällt diese Saison komplett aus als Passeuse. Kein gutes Vorzeichen.

 

Zum Glück konnte die angeschlagene Connä in die Presche springen und uns coachen. Leider waren die ersten drei Spiele gegen Top-Gegner (Mübu, Münsigen, Volero), und nachdem sich im ersten Spiel auch noch Ana (Mitte) und Vanessa (Dia) verletzt haben, standen wir meist nur mit 6 oder 7 Spielfähigen in der Halle.

 

Langer Rede kurzer Sinn: wir haben uns tapfer geschlagen, es waren gute Spielsätze dabei, aber auch wegen unnötigen Eigenfehlern und angeknackstem Selbstbewusstsein hat es einfach nicht gereicht für einen Sieg, bis jetzt :)

 

Conä, Ana und Vanessa sind wieder zurück und wir können endlich wieder mal in voller Anzahl (minus Fränzi) eine Heimrunde beschreiten, ein gutes Omen. 

Let’s be a bitch, und let‘s win 🏆💪🏼